Spitzenspiel die Zweite

Nach dem knappen Sieg im Derby gegen den Herner TC treffen die Metropol Girls um Lena Hochhaus (Foto) am kommenden Sonntag auf das nächste Schwergewicht der WNBL-Gruppe Nordwest, die OSC Junior Panthers. Gegen das hoch gehandelte Osnabrücker Team will das Kooperationsteam aus dem Ruhrgebiet möglichst seine bisher weiße Weste verteidigen.

In Niedersachsen rechnet Coach Björn Grönheit mit einem weiteren engen Match.

Beide Teams verfügen über großes Talent und gute Strukturen, am Ende werden wohl Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage ausmachen,.“ so der Metropol Girls-Trainer. Der Osnabrücker Zweitliganachwuchs verfügt mit Emma Eichmeyer, Emily Enochs und Jenny Strozyk über drei herausragende Spielerinnen, von denen jede einzelne in der Lage ist, Spiele zu entscheiden. Aber auch Merve Silik konnte in den bisherigen Spielen überzeugen, dementsprechend viel Arbeit wird auf die Verteidigung der Metropol Girls zukommen.

Wir kennen den Gegner gut und müssen versuchen, unsere Linie durchzusetzen. Die Junior Panthers können mit ihrer Verteidigung viel Druck am Ball aufbauen, deshalb wird es für uns wichtig sein, schlau zu spielen und gute Entscheidungen zu treffen,“ gibt Grönheit einen kleinen Einblick in die eigenen Pläne.

Personell beklagt das Ruhrgebietsteam einige kleine Blessuren, hofft aber, dass alle angeschlagenen Spielerinnen am Sonntag voll einsatzfähig seinen werden. Mit einem Sieg gegen die Niedersächsinnen würden die Metropol Girls die Tabellenspitze verteidigen und hätten sich eine hervorragende Ausgangslage für den weiteren Verlauf der Vorrunde geschaffen.

Gespielt wird die Partie am Sonntag den 5.11.2017 um 11:00 Uhr in der OSC-Halle A, Hiärm-Grupe-Straße 8, Osnabrück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.